Distickstoffoxid (Lachgas)

 
Gefahrensymbole:

 

Struktur der Verbindung:

Summenformel: N2O
Molmasse:  44,01g/mol
R/S-Sätze: R--, S--
MAK-Werte:
Dichte:  1,997g/cm3  
Schmelztemperatur: -90,8 °C
Siedetemperatur: -88,5 °C
Löslichkeit: in saurem Wasser lassen sich1,5 l/l lösen, außerdem ist Distickstoffoxid in Ethanol und Schwefelsäure löslich
 
Eigenschaften:

Distickstoffoxid ist ein farbloses, reaktionsträges Gas. Es ist metastabil zerfällt aber erst bei Temperaturen oberhalb von 600°C in die Elemente.

N2  N2  +  1/2 O2  DHR = -82 kJ/mol

Es wird als Anästetikum verwendet, unterhält aber die Atmung nicht. Da es eingeatmet zu Halluzinationen und Lachlust hervorruft wird es als Lachgas bezeichnet.

Darstellung:

Distickstoffoxid wird durch thermische Zersetzung von Ammoniumnitrat gewonnen:

NH4NO3 → N2O + 2 H2O     (bei 200°C)     ΔH =-124kJ/mol

Oberhalb von 300°C kann explosionsartiger Zerfall von NH4NO3 erfolgen. Das N2O Molekül ist linear gebaut, isoelektrisch mit CO2, N3- und NO2+ und kann durch die folgende Grenzstruktur beschrieben werden:

Verwendung:
Aufgrund seiner betäubenden Wirkung wird Lachgas als Anästhetikum für kleiner operative Eingriffe verwendet.

 

© 2001-2005 [Chempage.de] – Michael Müller – michael.mueller@rwth-aachen.de http://www.chempage.de

Aktuelles | Buchtipps: Chemie | Disclaimer | Impressum | Kontakt | Newsletter | Shop | Startseite