Saccharose
 
Eigenschaften

Saccharose oder Rohrzucker ist ein weißer kristalliner Feststoff der sehr gut in Wasser löslich ist und süßlich schmeckt. Er gehört zu den Disacchariden. Ab einer Temperatur von 160°C karamellisiert der Zucker und zerfällt. Dabei entsteht Maltol, welches für den charakteristischen süßen Geruch des Karamells verantwortlich ist. In Verbindung mit konzentrierter Schwefelsäure wird der Saccharose Wasser entzogen und es bleibt der reine Kohlenstoff über (Experiment: Herstellen von Zuckerkohle).

Fügt man einer Saccharose-Lösung verdünnte Salzsäure hinzu, so zerfällt das Disaccharid in seine Monosaccharid-Einheiten Glucose und Fructose. Diesen Aufspaltungsvorgang bezeichnet man als saure Hydrolyse.

 
Darstellung

Saccharose lässt sich aus Zuckerrüben gewinnen. Die Zuckerrübe ist eigentlich eine zweijährige Pflanze, welche sich im ersten Lebensjahr einen Zuckervorrat anlegt, der im zweiten aufgebraucht wird. Die Pflanze kann einen Saccharose-Anteil von bis zu 20% haben. Zur Gewinnung des Zuckers wird die Rübe in kleine Schnitzel geschnitten, aus denen mit Wasser anschließend ein Saft extrahiert wird. Dem Extrakt wird Calciumoxid zugesetzt um unerwünschte Säuren auszufällen. Zurückbleibendes Calciumcarbonat wird durch Einleiten von Kohlenstoffdioxid zu Calciumhydrogencarbonat umgesetzt und anschließend mit Wasser abgeleitet. Danach wird das Wasser abgedampft und man erhält im Vakuum einen Zuckersirup, welcher durch Auskristallisieren den weißen Rohrzucker zurück lässt.

Aus Zuckerrohr gewinnt man Saccharose durch Auspressen des Pflanzensaftes und anschließendes Aufbereiten und Auskristallisieren des Saftes.

 
Verwendung

Haupstsächlich wird Rohrzucker zur Nahrungszubereitung gebraucht. Man kann aber auch einige organische Verbindungen aus der Saccharose gewinnen, wie beispielsweise Ethanol, Glycerin, Waschmittel, Kunststoffe und Sprengstoffe (Zuckernitrat).

Strukturformel/Abbildung

Allgemeines

Name Saccharose
Summenformel C12H22O11
molare Masse 342,30g/mol
Trivialnamen Rohrzucker
CAS-Nummer  
Sicherheitsdaten

ätzend

R- und S-Sätze  
Handhabung  
Lagerung  
MAK* ml/m³
LD50**(Ratte) mg/kg (oral)
LD50**(Kanninchen) mg/kg
*Maximale Arbeitsplatzkonzentration
**letale Dosis: Die Menge der Substanz, die nach einmaliger Einnahme den Tod von 50% der Versuchstiere zur Folge hat.
Physikalische Eigenschaften
Aggregatzustand  
Farbe  
Dichte 1,588 g/cm³
Schmelzpunkt 185,5°C
Siedepunkt  
Dampfdruck  
Löslichkeit bei 25°C 2000g/Liter Wasser, geringfügig in Ethanol löslich
Kristall
Kristallstruktur  
analytische Nachweismethoden
 

 

© 2001-2005 [Chempage.de] – Michael Müller – michael.mueller@rwth-aachen.de http://www.chempage.de

Aktuelles | Buchtipps: Chemie | Disclaimer | Impressum | Kontakt | Newsletter | Shop | Startseite