Nachweis von Cd(II)-Kationen

 

Nachweis von Cd(II) als Cadmiumsulfid

Durchführung:

Ein kleiner Teil des Niederschlags der H2S-Gruppe wird unter dem Abzug in einem Glühröhrchen bis zur Rotglut erhitzt. Dieser Vorgang wird solange durchgeführt bis alle flüchtigen Substanzen aus dem Gemisch (As2S3 und HgS) entfernt sind. Der Rückstand wird mit einem Überschuss an NaC2O4 (im Verhältnis 1 : 4) vermischt und anschließend wieder kräftig erhitzt. Dabei wird das Sulfid-Oxid-Gemisch durch das Oxalat in seine seine Elemente reduziert. Wobei nur Cadmium als leichtflüchtigster Bestandteil bei 767°C verdampft. Dieses scheidet sich am oberen kälteren Ende des Röhrchens als Metallspiegel ab. Gibt man nun ein wenig schwefel hinzu, so reagiert das Metall in der Hitze mit dem Schwefeldampf zu CdS welches in der Hitze rot und in der Kälte gelbrot ist.

Cd2+ + H2S → CdS + 2H+ bei pH = 3-4