Nachweis von Calcium

 

Nachweis von Calcium als Ca(NH4)2[Fe(CN)6]

 

Die leicht alkalische Probelösung wird mit einer Spatelspitze NH4Cl versetzt und anschließend mit einer kalt gesättigten Lösung von gelbem Blutlaugensalz gemischt. Dabei fällt bei Anwesenheit von Calcium ein farbloser Niederschlag aus.

Ca2+ + 2 NH4+ + [Fe(CN)6]4- → Ca(NH4)[Fe(CN)6]↓

 

 

 

Nachweis von Calcium als Calciumoxalat

 

Die leicht alkalische oder essigsaure Lösung wird mit einer gesättigten Lösung von (NH4)2C2O4 versetzt. Dabei ist darauf zu achten, dass die Lösung niemals zu sauer sein darf (falls nötig mit Ammoniumacetat abpuffern). Außerdem müssen Barium und Strontium durch Zugabe von (NH4)2SO4 als schwerlösliche Sulfate abgetrennt werden.

Ca2+ + C2O42- → CaC2O4↓ (farblos)

 

 

 

Nachweis von Calcium als Calciumsulfat

 

Für diesen Nachweis wird die salzsaure Probelösung mit einigen Tropfen verünnter H2SO4 versetzt und eingeengt. Dabei fallen farblose monokline Stäbchen aus:

Ca2+ + SO42- + 2 H2O → CaSO4∙2H2O↓