Nachweis von Eisen (II, III)

Da Fe(II)-Verbindungen schon bei Anwesenheit von Luft zu Fe(III) oxidiert wird (mit HNO3 evtl. nachhelfen). Ist es nur nötig Nachweise aus Fe(III) durchzuführen.

 

Nachweis von Fe (II, III) als Berliner Blau

Durchführung:

Die salzsaure Lösung wird mit gelben bzw. rotem Blutlaugensalz versetzt in beiden Fällen fällt ein blaues koillidales Berliner Blau aus (bei einem Verhältnis von 1:1):

Fe2+ + K3[FeIII(CN)6] → K[FeIIIFeII(CN)6] + 2K+

            rotes Blutlaugensalz

Fe3+ + K4[FeII(CN)6] → K[FeIIIFeII(CN)6] + 3K+

            gelbes Blutlaugensalz

 

bei einem Überschuss an Fe2+/3+ bildet sich unlösliches Turnbulls-Blau:

3 [Fe(CN)6]4- + 4 Fe3+ → Fe4III[FeII(CN)6]3

 

4 [FeIIIFeII(CN)6]- → Fe4III[FeII(CN)6]3 ↓ + [FeII(CN)6]

 

 

 

Nachweis von Fe (III) als Thiocyanat

Durchführung:

Versetzt man eine Fe3+ haltige Lösung mit KSCN, so fällt ein blutroter Niederschlag aus:

 

Fe3+ + 3SCN- → Fe(SCN)3