Nachweis von Natrium

 

Nachweis von Natrium über die Flammenfärbung

 

Natrium lässt sich über seine Flammenfärbung spektroskopisch erkennen. Dazu wird ein gut ausgeglühtes Magnesiastäbchen mit konzentrierter Salzsäure angefeuchtet und anschließend in die gut zerkleinerte Ursubstanz (auf der Tüpfelplatte) getaucht. Das Magnesiastäbchen wird dann in die entleuchtete Bunsenbrennerflamme gehalten. Dabei zeigt sich eine intensiv gelbe Flamme. Im Spektroskop zeigen sich eine gelbe Linie bei 589nm.

 

 

 

Nachweis von Natrium als Natriumhexahydroxoantimonat

 

Die neutrale bis schwach alkalische Probelösung wird mit einer Kaliumhexahydroxoantimonat-Lösung versetzt (Reagenzlösung: 1g K[Sb(OH)6] gelöst in 20ml verd. KOH und mit 2-3ml 3%igem H2O2 aufgekocht; die Lösung wird von schwerlöslichen Rückständen befreit). Dabei fällt ein farbloser Niederschlag aus:

[Sb(OH)6]- + Na+ → Na[Sb(OH)6]