Wagner-Meerwein-Umlagerung

Wagner-Meerwein-Umlagerung wurde zuerst bei bicyclischen Terpenen entdeckt:

Heute werden in der Literatur allgemein solche Reaktionen als Wagner-Meerwein-Umlagerungen bezeichnet, bei denen bei der Eliminierung eines Substituenten X (X = Hal, OH) Umlagerungen am Kohlenstoffgerüst auftreten.

Wanderung einer Methylgruppe

Wanderung eines Hydrid-Ions

In manchen Fällen bezeichnet man die Wagner-Meerwein-Umlagerung auch als Retro-Pinakol-Umlagerung.