Reaktionswärme

Man bezeichnet die bei einer chemischen Reaktion freiwerdende (exotherme Reaktion) oder aufgenommene (endotherme Reaktion) Energie auch als Reaktionswärme. Das Symbol für die Reaktionswärme ist ΔH. Wenn der Energieumsatz bei einer Gleichung zahlenmäßig angegeben wird, so beziehen sich diese Werte immer auf Reaktionen, bei denen die Ausgangsstoffe und die Endprodukte in der chemischen Gleichung jeweils in Molmassen anzunehmen sind.

Die Bildung von Wasser aus den Elementen Wasserstoff und Sauerstoff ist eine stark exotherme Reaktion. Pro Mol entstandenes Wasser werden 286,60 kJ frei. Die Reaktionsgleichung lautet:

2 H2 + O2 2 H2O                ΔH = -2 × 286,60 kJ

Beim Umsatz von 4g Wasserstoff mit 32g Sauerstoff entstehen 36g Wasser. Dabei werden 2 × 286,60 kJ an Energie frei.

Bei der Zersetzung von Quecksilberoxid (endotherme Reaktion) werden pro Mol entstehender Quecksilberatome 90,87 kJ an Energie benötigt:

2 HgO 2 Hg + O2               ΔH = +2 × 90,87 kJ

 

© 2001-2005 [Chempage.de] – Michael Müller – michael.mueller@rwth-aachen.de http://www.chempage.de

Aktuelles | Buchtipps: Chemie | Disclaimer | Impressum | Kontakt | Newsletter | Shop | Startseite