Stereoisomerie (allgemein)

Von Stereoisomerie spricht man dann, wenn sich Verbindungen mit gleicher Bindungsstruktur nur durch verschiedene Raumordnung der Atome unterscheiden. Man unterscheidet zwei verschiedene Formen der Stereoisomerie. Zum einen spricht man von Konfrontationsisomerie oder cis- trans- Isomerie, zum anderen von optischer Isomerie. Nur in wenigen Ausnahmen unterscheiden sich die chemischen und physikalischen Eigenschaften dieser Isomere.

 

© 2001-2005 [Chempage.de] – Michael Müller – michael.mueller@rwth-aachen.de http://www.chempage.de

Aktuelles | Buchtipps: Chemie | Disclaimer | Impressum | Kontakt | Newsletter | Shop | Startseite