Versuch

Versuch: AGC 001
Zeitaufwand: 15min
       
Geräte: Chemikalien:
Reagenzglas Eiklar von einem Ei

Natronlauge

Kupfersulfatlösung

dest. Wasser

   
Sicherheitshinweise:
Natriumhydroxid (NaOH) C R:35 S:26-36/37/39-45
Kupfersulfat (CuSO4) Xn N R:20/22-36/38-42/42 S:22-24/25-26-46
   
 Durchführung:

Zunächst wird das Eiklar verdünnt. Dazu gibt man 5ml Eiklar und 100ml dest. Wasser in ein Becherglas und rührt gut um. Anschließend füllt man 3-4ml dieser Lösung etwa 1ml Natronlauge in ein Reagenzglas und rührt um. Danach werden 2ml Kupfersulfatlösung hinzu gegeben.

   
Entsorgung
Hausmüll, Abfluss
   
 Beobachtung:
Man stellt fest, dass sich ein violetter Farbkomplex bildet.

Video: Biuret-Reaktion

   
 Erläuterung:

Der Biuret-Test ist ein Nachweis für Polypeptide und Aminosäuren. Die violett Färbung der Lösung deutet auf Polypeptide hin. Dabei laufen die folgenden chemischen Reaktionen ab. Beim Hinzugeben der Natronlauge reagieren die Hydroxy-Ionen mit dem Polypeptid, dabei wird dem Stickstoff ein Wasserstoffatom entzogen, wodurch das Peptid eine negative Ladung erhält:

Abb.: Reaktion von Polypeptiden mit Laugen (Rest des Polypeptids ist durch die geschlängelte Linie abgekürzt)

Gibt man nun die Kupfersulfatlösung hinzu, so bildet sich sofort einen doppelt Negativgeladenen violetten Protein-Kupferkomplex aus.

Diese Test lässt sich auch bei Aminosäuren durchführen. Dabei reagiert die Lauge mit der Carboxylgruppe der Aminosäure:

Abb.: Reaktion von Aminosäuren mit Laugen

Mit den anschließend hinzu gegebenen Kupfer-Ionen bildet dann je zwei Aminosäuren einen nach Außen neutralen intensiv blau gefärbten Komplex

   
 weiterführende Informationen:
Versuchsskript